Telefon
+49 (0) 375 536 1388
Anschrift
Dr.-Friedrichs-Ring 2a
08056 Zwickau
Westsächsische Hochschule Zwickau
Jetzt bewerben
Informationen
Jetzt anzeigen
Berufsfelder
Jetzt anzeigen
Studium
Jetzt anzeigen
Einkommen
Jetzt anzeigen
Überblick
Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)
Zulassungsbeschränkung:
keine
Regelstudiendauer:
7 Semester
Gebühren:
keine
Studienform:
Vollzeitstudium
Akkreditierung:
bis 09/18
Studienbeginn:
Wintersemester
  • Abwechslungsreich
  • Knifflige Fragen
  • Praktische Fähigkeiten
  • Verantwortung
  • Informationsmanagement
  • Softwareentwicklung
  • Praxisnahe Ausbildung
  • Kleine Arbeitslerngruppen
  • Moderne Ausstattung
  • Projektarbeiten
  • 4-monatiges Praxissemester
  • Wirtschaft
  • Kooperationen
  • Krankenhäuser und Krankenkassen
  • Organisationen
  • Ausgezeichnete Berufsaussichten
  • Deine Chance !!!


Unsere Vorteile

  • Wir erreichen eine besondere Berufsvorbereitung durch individuell ausgewählte Projektarbeiten, Industriekontakte und -projekte, in denen unseren Studenten frühzeitig Praxiserfahrung sammeln können.
  • Die WHZ ermöglicht den Studenten einen engen Kontakt zu den Lehrenden. Den Professor im Hörsaal nur einmal wöchentlich von weit hinten zu sehen, ist bei uns Vergangenheit!
  • Unsere Tutorien lassen Dich nicht im Regen stehen und unterstützen Dich in schwierigen Lernsituationen.
  • Eine Unterkunft finden? Dank unserer Wohnheime direkt um die Ecke eine leichte Aufgabe!

Informatik, die Gesundheit fördert – Teilst auch Du den Traum von einem geschätzten sowie zukunftssicheren Beruf, der die Branchen Medizin und Technik ideal miteinander verbindet? Unser Studiengang Gesundheitsinformatik bietet Dir die Chance, diesen Traum zu verwirklichen!

Der Beruf der Gesundheitsinformatikerin/des Gesundheitsinformatikers ist mit einer Fülle von verantwortungsvollen Fragen konfrontiert: Wie funktioniert unser verflochtenes Gesundheitswesen? Wie können wir das im Gesundheitswesen tätige Personal optimal unterstützen? Das sind knifflige Fragen, auf die wir Dir im Rahmen unseres Studiengangs Antworten geben!

Wie? Indem wir Dir während Deines abwechslungsreich gestalteten Studiums alle notwendigen Fachkenntnisse sowie praktischen Fähigkeiten im Bereich der Softwareentwicklung und des Informationsmanagements vermitteln. Wir verleihen Dir das notwendige Verständnis für die Anwender und ihre Arbeitsweisen. Du lernst zu erkennen, welche Anforderungen aus Anwendersicht, aus den Gesetzen und aus dem Behandlungsalltag an die Informationsverarbeitung und die Werkzeuge dafür resultieren. Dazu gehört, dass man die typischen Systeme kennt, die Informationen erzeugen, verarbeiten, speichern und aufbereiten.

Das klingt nach einem herausfordernden Studium? Auf jeden Fall – doch wir können Dich beruhigen! Dank der Inhalte unseres Studiengangs Gesundheitsinformatik garantiert Dir die Westsächsische Hochschule Zwickau die Entwicklung all dieser unerlässlichen Kompetenzen! Eine praxisnahe Ausbildung, kleine Arbeitslerngruppen sowie ein moderne Ausstattung ermöglichen Dir ein Abwechslung und Freude bereitendes Studium. Nur Mut – denn: zahlreiche Branchen warten nur auf spezialisierten Nachwuchs wie Du es sein wirst!

Berufsfelder

Mögliche Einsatzfelder und Zuständigkeiten

Informatiker(innen), die den besonderen Bedarf des Gesundheitswesens decken können, werden in vielen Berufszweigen gesucht wie zum Beispiel:
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens
    > Zuständigkeit für Planung und Weiterentwicklung von Informationssystemen
  • Zentren des Gesundheitswesens
    > Zuständigkeit für Verfahren der Informationsverarbeitung und Kommunikation
  • Pharmaunternehmen oder Studienzentren
    > Zuständigkeit für Gestaltung, Betreuung und Auswertung der Informationsverarbeitung
  • Softwareentwicklungsunternehmen zur Entwicklung, Beratung und Vertrieb von Software-Produkten

Aktuelle Berufsaussichten

Als professionelle(r) Gesundheitsinformatiker(in) darfst Du – sowohl gegenwärtig als auch in Zukunft – ausgezeichnete Berufsaussichten genießen. Zu den Hauptarbeitgebern zählen Hard- und Software-Unternehmen wie SAP, Siemens oder Philips. Doch auch namhafte Pharmaunternehmen wie Hexal, Ratiopharm und Bayer sowie Krankenhäuser und Krankenkassen suchen ständig auf Gesundheit und Medizin spezialisierte IT-Fachkräfte.

Du siehst: Unser Studiengang Gesundheitsinformatik eröffnet Dir die wertvolle Chance auf einen geschätzten sowie zukunftssicheren Beruf!


Häufige Tätigkeitsfelder

Als Gesundheitsinformatiker(in) warten vielfältige Tätigkeitsbereiche auf Dich wie zum Beispiel:

  • medizinische Softwareentwicklung
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Medizinische Bildverarbeitung
  • Inbetriebnahme und Wartung medizinischer Software und Hardware

Arbeitgeber

Von IT-Abteilungen in Krankenhäusern, Softwareentwicklungsunternehmen im Bereich Medizin über Hardwareerstellung für Medizingeräte und -produkte bis hin zu Medizintechnikherstellern wie Siemens, Dräger und Philips und Krankenkassen wie die AOK oder die DAK-Gesundheit – das Spektrum von Arbeitgebern potenzieller Gesundheitsinformatiker(innen) ist weit gefächert. Worauf wartest Du also?!

Studium

Zentrale Ausbildungsziele

Das zentrale Ziel unseres Studiengangs Gesundheitsinformatik ist der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor of Science, der Dich zu einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Berufstätigkeit auf den Gebieten der Informatik im Anwendungsbereich Gesundheitswesen befähigt.
Den Kern unseres Studiengangs stellt die praxisorientierte Ausbildung dar, die vor allem durch die Vermittlung von fachspezifischem Grundlagenwissen und wissenschaftlichen Methoden geprägt ist. Innovative Projektarbeiten, praxisorientierte Problemstellungen sowie ein erfahrungsreiches Praxissemester reichern Deine Ausbildung zusätzlich an.

Soft Skills

Wir garantieren Dir, dass Du im Rahmen des Studiengangs Gesundheitsinformatik Deine Kompetenzen besonders in folgenden Bereichen ausbauen wirst:

Verantwortungsbewusstheit und selbständiges Arbeiten
Du lernst Verantwortung zu übernehmen, angefangene Projekte zielgerecht abzuschließen und Dir notwendiges Wissen eigenverantwortlich anzueignen.

Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
Du lernst, Probleme adressatengerecht zu erläutern sowie produktiv an Konfliktbewältigungen zu arbeiten bzw. mitzuwirken.

Teamfähigkeit
Du lernst – ob als Teamleiter oder -mitglied –, Deine Aufgaben zielgerecht zu erfüllen und Deinen persönlichen Beitrag im Team zu leisten.


Praktika und Praxissemester

Um Dir die Chance zu ermöglichen, Deine neu erworbenen Fertigkeiten auch praktisch anwenden zu können, bilden nicht nur effiziente Praktika einen festen Bestandteil verschiedener Lehrveranstaltungen. Auch innerhalb des Praxissemesters (im 5. Semester) kannst Du dank der direkten Umsetzung Deiner erlernten Kenntnisse in betrieblichen Umgebungen viele Praxiserfahrungen sammeln. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Bachelorarbeit sowohl an der Hochschule als auch in Kooperation mit einem Wirtschaftsunternehmen zu verfassen.

Einkommen

Informatiker(innen) gehören zu den Hochschulabsolventen, die ein überdurchschnittliches Gehalt erwarten können. Einstiegsgehälter von 33.000€ bis 42.000€ sind durchaus realistisch. Je nach Standort, Branche und Unternehmensgröße auch mehr. Das Gehalt kann aber von Arbeitgeber zu Arbeitgeber stark variieren. Im weiteren Verlauf des Berufslebens sind deutliche Steigerungen möglich. Wer über die richtigen Qualifikationen verfügt, hat beste Berufsaussichten und kann überdurchschnittlich gut verdienen.


Kontakt
Studienberatung Besucheradresse
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten

Dr.-Friedrichs-Ring 2a
Zimmer R III 104
08056 Zwickau
Studienberatung Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dezernat Studienangelegenheiten

PF 20 10 37
08012 Zwickau